Die Mengenangaben reichen zum Füllen von zwei Backformen!

Bild: Capelle's Backform mit einem Lebkuchen
Backform

350 g Mehl,
250 g Zucker,
150 g gemahlene Haselnüsse,
1 P. Backpulver,
1 P. Vanillezucker,
150g Orangeat (oder 1 P. feine Orangenfrucht),
150 g Zitronat (oder 1 P. Citroback),
1 Teelöffel Nelken und  2 Teelöffel Lebkuchengewürz  mit dem Kochlöffel verrühren.

150 g Margarine,
1/4 l Milch,
2 EL  Honig,
4 Eier

Der Nikolaus isst gerne Kuchen...
Doch erst backen - dann versuchen.
Zu Hilfe nimmt er, dem Töpfer sei Dank,
CAPELLE´s Schale aus dem Schrank.
                                                      Hansl Hof

Margarine flüssig machen, Milch dazugeben, 2 - 3 Minuten auf der Platte stehen lassen und dann den Honig darin auflösen.

Topf von der Platte nehmen und die Eier hineinschlagen,

mit dem Schneebesen alles verrühren und zum anderen Teil der Zutaten geben.
Wieder mit dem Kochlöffel alles verrühren, und die läpprige Masse in die eingefettete CAPELLE Backform geben.
Bei 180°C 20 - 25 Minuten backen.

Die Entstehung von Capelles Backform

CAPELLE´s Backform

backen, anschneiden, servieren

Bild: keramische Backform, Quicheform
Backform, Quicheform

 

Jede dieser außerordentlich praktischen Keramik-Backschalen wird in Handarbeit einzeln gefertigt.
Die Glasur ist sehr hart und kratzfest, chemisch beständig und somit garantiert lebensmittelgeeignet.

Wenn Sie folgende Regeln beachten, werden Sie lange Freude an Ihrer Backform haben:

 

o    Die Backform gleichmäßig mit Teig auslegen oder befüllen.
o    Auf einem Backrost in den kalten oder auch vorgeheizten Backofen schieben und je nach Rezept bei der angegebenen Temperatur bzw. Garzeit bei Ober/Unterhitzen ausbacken.
o    Zum Auskühlen das Ganze auf einem Kuchengitter abstellen.
o    Anschließend können Sie den Kuchen in der Form anschneiden und aus der Form heraus servieren.

o    Angebackene Käsereste oder Obstsaftränder lassen sich nach vorherigem Einweichen leicht entfernen. Selbstverständlich ist die Form auch für die Spülmaschine geeignet.

o    Erfahrungen von einigen Kundinnen haben gezeigt, dass das Herstellen des Teiges mit einem "Thermomix" zu Problemen beim Herauslösen führen kann.
o    Keinesfalls darf die Form auf eine eingeschaltete Herdplatte gestellt werden. Auch sollte die Form nicht als Bräter oder zum Grillen gebraucht werden.